Schani’s Kaffeehauskultur

17. Oktober 2019

 

Ob gekühlt oder warm temperiert – im Hotel Schani Wien trifft Kaffee auf Kultur.

Konzentrationsschwäche bekämpfen wir im Hotel Schani Wien mit natürlichen Genussmitteln. Angetan vom Wiener Charme und den kulinarischen Finessen, die die lebenswerteste Stadt der Welt zu bieten hat, legen wir im Hotel Schani Wien besonderen Wert auf hochwertigen Kaffeegenuss. So kommt es, dass wir die Tradition der Wiener Kaffeehauskultur und ihre Varietät fortführen.

Der Trend um Kaffee wird, zumindest wenn es nach uns geht, nie vorüberziehen. Haufenweise Gerüchte und Mythen ranken sich um den Muntermacher, der dank seines Koffeingehalts von vielen Ess- und Schreibtischen nicht mehr wegzudenken ist. Warum auch? Wir können schließlich auch nicht auf unsere morgendliche Wiener Melange und den kleinen Braunen am Nachmittag verzichten. Bitte gorsche!

Kuriosum Kaffee

Doch was wird denn eigentlich so über Kaffee ausgeplaudert? Wir haben die fünf kuriosesten Fakten aufgestöbert und möchten sie nicht weiter vorenthalten:

  1. Kaffee schafft Künstler
    Das altbewährte Koffein hat großen Einfluss auf unseren Körper. Nicht nur unsere Konzentrationsfähigkeit profitiert davon, sondern scheinbar auch unsere Kreativität. Johann S. Bach komponierte eine Kantate, die er dem Kaffee und seinem sündhaften Genuss widmete.
     
  2. Espresso vs. Bohne
    Die Espressobohne gibt es nicht als solche. Gemeint ist die spezielle Röstung, die für ein intensives Geschmacksaroma sorgt. Kaffeebohnen werden dabei sehr viel länger geröstet als üblich.
     
  3. Kirschrot
    Die Kaffeebohne ist eine Kirsche, keine Bohne. Genauer gesagt ist die Kaffeebohne der Steinkern aus den roten der Kaffeekirschen des Kaffeebaums. In dem Fall ist die Bohne beliebter als die Kirschfrucht selbst.
     
  4. Kaffee hat seinen Preis
    Der teuerste Kaffee der Welt kommt aus Singapur und kostet pro Tasse fast 50 Euro.
     
  5. Kaffeeliebe
    Jährlich werden über 500 Milliarden Tassen Kaffee getrunken. Bei einer globalen Bevölkerung von 7 Milliarden sind das 71 Tassen pro Person jährlich. Da schau her!

Weil auch Kaffee in Gesellschaft noch mehr Vergnügen bereitet, verkosten wir unsere Gäste täglich mit einem ausgiebigen Frühstücksbuffet. Bei Schönwetter kann die Kaffeemorgenroutine auch im Schanigarten stattfinden. Gusta? Dann lass‘ dich hier inspirieren.

Für spätsommerliche Abkühlung gibt es unser Kaffeesortiment auch kühl temperiert. Offene Wünsche nehmen gerne unsere Schanis entgegen.

Die stimmungsvollen Fotos entstanden im Rahmen einer Kooperation mit Teresa Casamonti. Vielen Dank dafür!

#SchaniSchmäh

Wir führen gerne Schmäh mit unseren Gästen. Wienerisch zum Mitnehmen sozusagen. Unser heutiges Wort des Tages?

komod = bequem, gemütlich

PS: Gemütlichkeit kommt selten alleine. Darf’s noch ein Kaffeetscherl sein? ;-)

-15%bei Buchung auf unserer Website!

scroll up